Browsing All Posts filed under »beurteilt«

März 20, 2014

1

Danke fürs Lesen die letzten beinahe 3 Jahre! Advertisements

REVIEWS, KURZ: thumpers, arthur beatrice, skaters, the notwist

März 11, 2014

0

THUMPERS – galore (sub pop) Englische Hipster-Posterboys veröffentlicen auf Sub Pop, das gab es seit The Foals nicht mehr. Und die, die sind ja heute große Stars. Ob das den Thumpers auch widerfahren wird, ist jedoch fraglich. Viele der Songs klingen nach „was wäre wenn“ und „vielleicht“: So viele gute Ideen werden angedeutet, kommen aber […]

REVIEWS: mighty oaks, dena

März 8, 2014

1

MIGHTY OAKS – howl (universal) Drei Männer aus drei Ländern treffen sich in Berlin, machen zusammen Musik und sind plötzlich der Hype der Stunde. Introducing-Tour, ausverkaufte Konzerte, Showcases auf den wichtigsten Industriefestivals. Was nach Konstruktion und Musik für eine Parallelwelt des Hipstertums (in der außerhalb Berlins kaum jemand lebt) klingt, ist hingegen angenehm bodenständig. Folk, […]

REVIEWS, KURZ: bombay bicycle club, katy b, bwani junction

Februar 19, 2014

0

BOMBAY BICYCLE CLUB – so long see you tomorrow (island) Müde werden die wohl nie. Bereits bei Album 4 sind Bombay Bicycle Club angekommen und jedesmal haben sie sich ein bißchen neu erfunden, sie liefern also sozusagen ihr viertes Debüt ab. Hier zum Beispiel entdecken sie Synthies, Bombast und die Disco – ähnlich wie es […]

REVIEWS: cymbals, young fathers

Februar 18, 2014

0

CYMBALS – the age of fracture (tough love) Es gibt Bands, die fliegen immer knapp unter dem Radar. Und das schon seit Jahren. Cymbals machen unglaublich tanzbaren, tollen Artpop in Richtung Vampire Weekend, sind jetzt bereits bei Album Nummer zwei angekommen und doch hab ich sie noch nicht live gesehen. Nicht, weil ich alters- oder […]

REVIEWS, KURZ: angel haze, ceo, breton, naomi pilgrim, kwabs

Februar 13, 2014

0

ANGEL HAZE – dirt gold (universal / island) Letztes Jahr um diese Zeit war die amerikanische Rapperin mal kurze Zeit richtig angesagt (zusammen mit ihren Kolleginnen Azelia Banks und Iggy Azalea) , doch das Label (auch das hat sie mit ihren Kolleginnen gemeinsam) verschob den Release der Platte immer weiter und weiter – bis Angel […]

REVIEWS: spaceman spiff, clickclickdecker

Februar 10, 2014

0

SPACEMAN SPIFF – endlich nichts (grand hotel van cleef) Es ist ein Drama: Es gibt kein musikalisches Genre, bei dem Texte so wichtig sind und im Vordergrund stehen wie bei Singer-Songwriter-Musik. Gleichzeitig gibt es kein musikalisches Genre, das sich selbst thematisch so limitiert. Irgendwann (besser: vermutlich schon vor Jahren) hat man alle Metaphern, Wortspiele und […]